Die besten pflanzlichen Mittel gegen Hitzewallungen

Phytotherapie umfasst pflanzliche Mittel, die bei auch bei Hitzewallungen eingesetzt werden. Welche Pflanzen wirken bei Hitzewallungen in der Menopause?

pflanzlichen Mittel Hitzewallungen

Auch gern als Phytotherapie bezeichnet, gibt es pflanzliche Mittel, die bei der Reduktion von Hitzewallungen unterstützen können. Zur Wirkung einiger Pflanzen, existieren Studien, auch wenn meist nur Kleine. Teils belegen sie eine Wirkung, teils aber auch nicht. Die Ergebnisse sind selten eindeutig. Ob und wie pflanzliche Mittel jeweils helfen, bedarf somit dem geduldigen Ausprobieren - also Trial-and-Error. Und nicht vergessen: Kein pflanzliches Mittel kann eine gesunde Ernährung in den Wechseljahren ersetzen - lediglich ergänzen!


Pflanzen die bei Hitzewallungen eingesetzt werden

Rotklee

Eine Metastudie aus dem Jahre 2015 zeigt positive Effekt von Rotklee bei Hitzewallungen. Wie signifikant dieser Einfluss ist und ob überhaupt, ist nicht klar. Rotklee enthält Isoflavone, die im Körper zu Phytoöstrogenen umgebaut werden und ähnlich dem Hormon Östrogen wirken. Rotklee ist für die meisten unbedenklich. Diejenigen, die eine Vorgeschichte mit hormonempfindlichen Krebsarten haben, sollten zuerst mit einem Arzt sprechen. Ebenso wenn Schilddrüsenmedikamente genommen werden.


Traubensilberkerze

Die Traubensilberkerze zeigt in Studien einen Effekt bei Hitzewallungen. Die Pflanze wirkt nicht phytoöstrogen, sondern zentral im Gehirn an den Neurotransmittern Serotonin und Dopamin. Die Traubensilberkerze kann mit Bluthochdruck Medikamenten interagieren.


Maca, Ashwagandha, Schisandra

Alle drei sind adaptogene Pflanzen, die auch bei diversen Menopause-Beschwerden unterstützen können. Adaptogene wie Maca, Ashwagandha oder Schisandra wirken auf molekularer Ebene, indem sie das Gleichgewicht zwischen Hypothalamus, Hypophyse und Nebennieren regulieren.  Sie unterstützen den Körper um Umgang mit Stress - helfen, einige der Stressreaktionen zu mildern, starke Schwankungen auszugleichen.


Kudzu auch Pueraria Mirifica

Kudzu ist eine asiatische Hülsenfrucht. Das Pulver aus der Kudzuwurzel wird bei Wechseljahrsbeschwerden und zur Alkohol- und Rauchentwöhnung eingesetzt. Da es wie auch Rotklee Isoflavone enthält, sollten diejenigen, die eine Vorgeschichte mit hormonempfindlichen Krebsarten haben oder Schilddrüsenmedikamente nehmen, zuerst mit einem Arzt sprechen. 


Salbei

Viele kennen Salbei als natürliches Mittel bei Husten oder Verdauungsproblemen. Salbei wirkt schweißhemmend und reguliert die Körpertemperatur. Salbei nicht zu hoch dosieren, da es mit Diabetesmedikamenten interagieren kann. Das trifft natürlich nicht auf in Maßen getrunkenen Salbeitee zu.

Mönchspfeffer

Mönchspfeffer ist ein Phytoprogesteron, eine Pflanze mit Progesteron-Charakter und wird eher bei Östrogendominanz in der Peri-Menopause genommen. Ein weiteres Phytoprogesteron ist die Yamswurzel mit dem Wirkstoff Diosgenin. 


Melisse, Passionsblume, Hopfen auch Baldrian

Werden auch oft genommen. Sie haben eine beruhigende Wirkung unterstützen so eher den Schlaf als die Hitzewallung.

Symptome der Wechseljahre?

Entdecke jetzt unsere innovativen pflanzlichen XbyX® Produkte, speziell entwickelt für die Bedürfnisse von Frauen ab der Peri-Menopause - über die ganzen Wechseljahre hinweg.

Zum Shop
Symptome der Wechseljahre?

Pflanzliche Mittel brauchen Zeit

All die pflanzlichen Mittel wirken natürlich deutlich langsamer, als eine medikamentöse Hormontherapie. Ein Effekt kann 3-4 Wochen auf sich warten lassen. Wichtig ist auch sich darüber klar zu sein, dass ein paar Pflanzenextrakte allein nicht gleich alle Beschwerden auf einmal lösen. Sie unterstützen jedoch in Kombination mit einer Änderung der Ernährung und und des Lebensstil. 

Übrigens: Auch pflanzliche Mittel können Interaktionen mit Medikamenten haben oder unverträglich für Einzelne sein. Wenn du Medikamente nimmst oder anderweitig gesundheitlich vorbelastet bist. Besprich daher vor einer Einnahme diese mit deinem Arzt. 

Jedwede Änderungen an Ernährung und Lebensstil wirken nicht wie ein Medikament über Nacht. Oft brauchen diese Maßnahmen eine Weile, bis sie eine Wirkung zeigen. Dafür sind haben sie einen riesigen Vorteil: denn sie sind nebenwirkungsfrei! Und können dich so ein Leben lang begleiten.

Gib deinem Körper Zeit, am besten 3 Monate. Stellt sich trotz all deiner Bemühungen mittels Ernährung, pflanzlicher Mittel, Bewegung und Stress-Techniken oder auch Kognitive Verhaltenstherapie oder Akupunktur - so gar keine Besserung deiner Hitzewallungen ein, dann gibt es immer noch verschiedene Möglichkeiten wie dir die kontrollierte Therapie mit Hormonen helfen kann.

XBYX® CHECK

Weisst du in welcher Phase der Wechseljahre du bist? Finde es heraus und lass dir von uns deinen persönlichen Plan erstellen!

Plan erstellen
XBYX® CHECK

Referenzen

Clinical manifestations and diagnosis of menopausehttps://www.uptodate.com
Beyond Estrogen: Treatment Options for Hot FlashesClin Ther. 2018 Oct;40(10):1778-1786

Andere spannende Themen

Östrogen-Dominanz in der Perimenopause

Östrogen-Dominanz in der Perimenopause

Erfahre was Östrogendominanz ist und warum die Ursache erster Menopause-Symptome meist in zu wenig Progesteron liegt.

5 Anzeichen, dass Du in der Perimenopause bist

5 Anzeichen, dass Du in der Perimenopause bist

Spürst Du Veränderungen in Deinem Körper, die Du nicht zuordnen kannst? Vielleicht hat das was mit der Peri-Menopause zu tun...

Hitzewallungen und Nachtschweiß

Hitzewallungen und Nachtschweiß

Der komplete XbyX® Guide rund um das Schwitzen in den Wechseljahren: Wenn der Thermostat am Rad dreht.